Lüneburg, Dezember 2020

Keramik selbst bemalen

Ein Unikat muss nicht perfekt sein, es muss nur einmalig sein. Wenn es zudem auch noch praktisch ist, kommt Freude pur ins Spiel.

Die Porzellanperle in Lüneburg bietet Raum, Zeit und Material für die Herstellung von ganz individuell gestalteten Dingen des täglichen Bedarfs. Die Idee dazu kam Janine Böhm durch ihre Liebe zur Handarbeit. Zunächst haben Berge von Stoffen ihr Haus überflutet und wurden in stundenlanger Handarbeit zu schönen Sachen verarbeitet. Durch eine Freundin ist sie auf das Bemalen von Keramik gestoßen und hat sich prompt darin verliebt.
So entstand die Porzellanperle – eine Keramik-Malwerkstatt. Hier kann man sich, zu normalen Zeiten, zu einem schönen Nachmittag mit Freunden verabreden und gemeinsam die verschiedensten Geschirr- oder Deko-Utensilien bemalen. Die guten Stücke werden anschließend von Hand glasiert und danach bei 1005 Grad gebrannt. Nach etwa einer Woche kann man SEINE Tasse oder Dose alltagstauglich abholen.
Jetzt, zu ungewöhnlichen Zeiten der Abstandsregelung, muss man auf den Spaß nicht verzichten. Mit der Mal­kiste für Zuhause geht das Künstlervergnügen weiter. Die Kiste enthält alle notwendigen Materialien und Anleitungen für einen kreativen Zeitvertreib. Passend zur Jahreszeit ist dies eine schöne Beschäftigung und Idee für ein wirklich individuelles Geschenk. Auf der Website der Porzellanperle kann man sich genaustens informieren. Wer es lieber persönlich mag, der ruft Janine Böhm einfach an.

Text: SB