Tanzen im Casino Lüneburg

Der Jungbrunnen für Alle. Tanzen bringt den Kreislauf in Schwung und hält die Gelenke fit! Der Bewegungsapparat wird nur leicht belastet und somit ist Tanzen auch ideal für Menschen mit leichten Rücken- und Gelenkproblemen.

„Tanzen ist Bewegung und Bewegung ist Leben!“, erklärt Karsten Meyer. Er ist selbst als Trainer und aktiver Tänzer dabei. „Ganz nebenbei lernt man bei der geselligen Art der Bewegung auch noch nette Menschen kennen und kann so seinen Freundeskreis erweitern.“ Tanzen bedeutet aber nicht nur Freude und Spaß, es ist auch eine wirkungsvolle Sturzprophylaxe und fördert die Konzentrationsfähigkeit. Warum dann nicht mal im Casino Lüneburg, der Tanzsportabteilung des VfL Lüneburg, einen Schnupperkurs besuchen?

 

Mail info@vfl-tanzsport.de

Internet www.vfl-tanzsport.de

© Casino Lüneburg


Lüneburg, Juni 2021

Radeln für gutes Klima

Landkreis und Hansestadt Lüneburg beteiligen sich am Stadtradeln. Der Startschuss fällt am 14. Juni 2021.

Beim Stadtradeln handelt es sich um einen bundesweiten Wettbewerb, der auf kommunaler Ebene umgesetzt wird. Dafür haben sich die Hansestadt und der Landkreis auf der Online-Plattform rechtzeitig angemeldet, so dass alle Menschen aus der Region an der Aktion teilnehmen und innerhalb von drei Wochen möglichst viele Kilometer erradeln können. „Die Idee Stadtradeln ist doppelt gut“, sagt Inga Masemann, zuständig für Radverkehrskampagnen im Landkreis Lüneburg. „Zum einen macht es einfach Spaß, im Wettbewerb gegeneinander anzutreten. Zum anderen erhalten wir als zuständige Kommunen über die Teilnehmenden wertvolle Hinweise und Verbesserungsvorschläge für unsere Radwege.“
Möglich ist das durch die Stadtradeln-App, die sich die Radfahrenden herunterladen und mit deren Hilfe die zurückgelegten Strecken getrackt werden können. „Dadurch stehen uns beispielsweise auch Informationen über Wartezeiten an Ampeln oder viel genutzte Wegeverbindungen zur Verfügung“, berichtet Maike Tesch aus dem Team Mobilität der Hansestadt Lüneburg. „Diese Daten können wir für die weitere Radverkehrsplanung sehr gut nutzen.“
Auch an der Georg-Sonnin-Schule in Lüneburg bereitet man sich unterdessen auf die Teilnahme vor. Bisher haben sich schon 13 Lehrerinnen und Lehrer angemeldet – und es werden noch deutlich mehr. „Als wir vor zwei Jahren als Schule teilgenommen und sogar gewonnen haben, waren wir annähernd doppelt so viele“, erinnert sich Lehrer Jürgen Rennekamp, der damals fast täglich mit seinem Rad von Melbeck nach Lüneburg gefahren ist.  „Das sollte auch in diesem Jahr klappen.“ Aus seinen Erfahrungen heraus kann er Stadtradeln nur empfehlen. „Der Wettbewerb ist gelebter Umweltschutz und zeigt, dass sich viele Autofahrten sehr gut durchs Rad ersetzten lassen.“ Außerdem habe der sportliche Ansporn auch etwas Kommunikatives. „Man klönt, man schnackt und hält sich immer über den aktuellen Stand des anderen auf dem Laufenden.“

Autor: Landkreis Lüneburg, Foto © Bernd Leitner.adobestock.com

Alle Informationen dazu:
www.stadtradeln.de
Auf dieser Website können sich interessierte Radfahrer erkunden, anmelden und sich die Stadtradel-App runterladen.
Mitmachen können einzelne Personen und auch Gruppen wie z.B. Schulklassen, Firmen oder Vereine


Lüneburg, Juni 2021

Online schnuppern in Tango, Yoga und Improvisationstheater

Endlich mal wieder tanzen? Kein Problem: Am Mittwoch, den 12. Mai geht es weiter mit den Online-Schnupperkursen der VHS REGION Lüneburg.
Der Tanz in den Mai kann dort natürlich nicht nachgeholt werden, dafür beweist der Lüneburger Tänzer, Tanzlehrer und „Tango-Philosoph“ Roberto Barcena  gleich in mehreren Angeboten, dass  alleine Tanzen keineswegs eine Notlösung ist.  Immerhin ist der Solo-Tango nicht erst seit Corona ein echter Trend für alle, die sich auch ohne Partner hingebungsvoll zur Musik bewegen möchten.
Weitere Schnupper-Angebote gibt es für Freunde eines guten Workouts und für Yoga-Interessierte – mit Schwerpunkt auf den durch das Homeoffice geplagten Rücken. Aber auch die Kultur kommt nicht zu kurz mit einer Einführung in die Portraitmalerei,  einem Kurs zum Improvisationstheater und einem Vortrag zum Immateriellen Kulturerbe. Wer eher mentale Unterstützung sucht in diesen Zeiten, kann Techniken des positiven Denkens kennenlernen. 
Das Schöne an den Online-Angeboten der VHS ist, dass sie Gelegenheit bieten, Menschen kennenzulernen, sich ein wenig auszutauschen und gemeinsam etwas zu tun.
Die Teilnahme über den Videokonferenzanbieter Zoom ist denkbar einfach:  Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer einen Link, der lediglich angeklickt werden muss. Weder das Herunterladen von Software noch besondere Internetkenntnisse sind nötig. Für die Teilnahme reicht ein internetfähiges Gerät - sogar ein Smartphone - und eine E-Mail-Adresse.
Gebucht werden können die Kurse über die Homepage der VHS unter www.vhslg.de. Dort finden sich auch weitere Infos. Der Schnupperpreis beträgt 9 Euro. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

 

 

 

 

Info & Anmeldung
Nutzen Sie unsere Website www.vhslg.de
oder wenden Sie sich telefonisch an den
VHS-Kundenservice unter 04131-1566-0
oder per E-Mail an vhslg.de


Lüneburg, September 2019

Trotz Sanierung jede Menge Angebote im Salü

© Kai-Hendrik Schröder
© Kai-Hendrik Schröder

Hier steht fast kein Stein mehr auf dem anderen und dennoch: die Salztherme Lüneburg bietet den Besuchern ein abwechslungsreiches Erholungsprogramm. Entspannung pur bietet die SaLü-Sauna mit 5 heißen Aufgusssaunen, einer beruhigenden Farblichtsauna, einer wärmenden Salzsauna und einem Heide-Dampfbad mit verwöhnenden Hautanwendungen. Das vielfältige Saunaangebot gliedert sich in zwei getrennte Saunabereiche: der großen Saunawelt mit Kaminzimmer und Meerwasser-Aquarium und der Kleinen Sauna, die montags und dienstags ausschließlich den Damen vorbehalten ist. Weitere Informationen zu den SaLü-Veranstaltungen, Eintrittspreisen, evtl. Anmeldung und dem aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten unter www.salue.info.


Lüneburg, Dezember 2017

SaLü macht Platz für noch mehr Spaß

© SaLü
© SaLü

Mitte Januar 2018 beginnen in der Salztherme Lüneburg (SaLü) die Bauarbeiten für das neue Wellenbecken und die Badewelt. Auf das Sportbad, die Saunawelt und das vielfältige Kursangebot müssen aber weder Wasserratten noch Erho-lungssuchende verzichten. Auch das Reha-Zentrum und sports & friends bleiben geöffnet.

 

„Das Herzstück der SaLü-Bade- und Erlebniswelt, das Wellenbecken, stammt noch aus dem Jahr 1972 und ist inzwischen wirklich sehr in die Jahre gekommen“, so beschreibt Geschäftsführer Dirk Günther die Notwendigkeit, diesen Bereich grundlegend zu sanieren und zu modernisieren. „Insbesondere die völlig veraltete Technik muss komplett erneuert werden. Das bedeutet, dass wir zunächst großräumig abreißen werden… mehr

Lüneburg, Dezember 2017

Pure Lebensfreude!

© Elke Lichte
© Elke Lichte

Wie wichtig Wohlbefinden und Gesundheit sind, merkt man oft erst, wenn es irgendwo schmerzt und drückt. Viele dieser Beschwerden sind auf Bewegungsmangel zurückzuführen – ein typisches Problem der heutigen Bevölkerung, die zu viel sitzt oder sich einseitig belastet. Auf dieses Defizit reagieren immer mehr Menschen, werden aktiv und bemühen sich um einen beweglichen Ausgleich durch Fitness-Training oder Entspannungsübungen.


Einfach den Kopf frei bekommen. Neben vielen Möglichkeiten, Entspannung zu finden, ist regelmäßiger Sport ein richtiger „Stresskiller“. Psychologisch gesehen lenkt Sport die Konzentration von den Tagesereignissen weg auf die körperliche Anstrengung. Mit Sätzen wie „..den Kopf frei bekommen“ oder „..einfach mal abschalten“ kann sich in diesem Zusammenhang sicherlich jede Frau wiederfinden … mehr