Lüneburg, Juni 2021

Salvia "Blue Honey“

Trendsetter nicht nur für Bienen

Auch in diesem Jahr ist der Fokus eindeutig: Nicht nur uns Menschen muss die „Pflanze des Jahres 2020“ gefallen, sondern auch den Insekten. Das Nahrungsangebot für Bienen & Co. bleibt ein wichtiges Thema. Der Gartenbauverband Baden-Württemberg-Hessen hatte daher die Salvia „Blue Honey“ zum Star des Jahres 2020 gewählt.

 

Wer Salvia „Blue Honey“ einen sonnigen bis halbschattigen Standort zur Verfügung stellt, wird mit einem kompakten Wuchs und üppiger blauer Blüte belohnt. Dann verzaubert der Salbei den ganzen Sommer über Menschen und Insekten. Besonders gut gedeiht er, wenn man ihn einmal die Woche mit einem Volldünger und gleichmäßigen Wassergaben erfreut. Viel Arbeit bereitet Salvia „Blue Honey“ nicht, ist dafür aber umso schöner anzusehe. mehr …



Lüneburg, Juni 2021

Zauberglöckchen PinkTastic

Wird das ein Sommer!

Foto © Das Grüne Medienhaus
Foto © Das Grüne Medienhaus

Die ist ja pinktastisch! Sommerbalkone und Terrassen leben von der Lebhaftigkeit ihrer Bepflanzungen in Kästen, Kübeln und Ampeln. Eine neuartig dreidimensionale Wirkung hat jetzt das Zauberglöckchen ‚PinkTastic‘ auf seine Betrachter. Es bildet mehr Zweige und damit mehr Blüten! Jede davon erstrahlt zweifarbig gefüllt und wirkt damit weitaus intensiver als ungefüllt blühende Sommerblumen. Den ganzen Sommer lang blüht sie hübsch gefüllt – und das sogar zweifarbig.

Zauberglöckchen – zauberhaft in Ampeln & Co.
Sommerblumen mit hängendem Wuchs haben eine besondere Anmutung: sie lassen überbordende Blütenfülle umso intensiver erleben. … mehr



Lüneburg, Juni 2021

Wir machen Blau

mit der Lucky Berry® Blaubeere

Foto © Harries Plantdesign
Foto © Harries Plantdesign

Den ganzen Sommer leckere Früchte frisch aus dem Garten
mit der 4-Monats-Blaubeere.

 

Blaue Beeren sind nicht nur beliebt, weil sie uns mit ihrer Farbe an Meer, Urlaub und ans Faulenzen erinnern. Nein, sie schmecken auch einfach lecker, können vielseitig verarbeitet werden und sind dazu noch absolut gesund. Für ein extralanges Naschvergnügen sorgen die Lucky Berry® Blaubeeren. Von Juni bis Oktober heißt es hier: Zugreifen erlaubt! Die süßen Früchte der 4-Monats-Blaubeere reifen nämlich ständig nach und verlängern somit die Erntesaison bis in den Herbst hinein.Bestens kübelgeeignet und mit kompaktem Wuchs eignet sich die Lucky Berry Blaubeere ideal für den kleinen Naschgarten. Das Zauberwort für die gesunden Beeren der Lucky Berry® heißt Anthocyane. … mehr


Lüneburg, Dezember 2020

Der Garten im Winter

Die vierte Jahreszeit bewegt die Gemüter; manche lieben den Winter, andere könnten gut auf ihn verzichten. Die Natur schläft und ehe sich unter den Bäumen und Sträuchern wieder frisches Grün zeigt, gehen noch viele Wochen und Monate ins Land. Aber, muss der Garten deshalb zwangsläufig langweilig sein?


Viele Farne gehören zu diesen Tiefkühlspezialisten, beispielsweise der Hirschzungen-Farn mit seinen elegant-gewellten frischglänzenden Blattwedeln und die große Gruppe der feingefiederten Schildfarne. Mit ihrem trichterförmigen Wuchs und der interessanten Blattstruktur kommen sie im Winter besonders gut zur Geltung und verleihen dem Garten Struktur … mehr


Lüneburg, September 2020

Baumpflege ist mehr als Gartenprofi

Bäume darf (muss) man das ganze Jahr über beschneiden oder fällen, wenn es der Verkehrssicherheit dient. Und für die ist jeder Baumbesitzer selbst verantwortlich.


Wir empfinden es als selbstverständlich, dass die Bäume am Straßenrand, im Park oder an öffentlichen Wegen von öffenlicher Hand gepflegt werden. Denn schließlich möchte niemand, dass ein Ast oder Baum auf sein Hab und Gut oder gar eine Person fällt. Doch wie steht es mit den eigenen Bäumen? Denen, die in den Gärten und Höfen wachsen? Wer kümmert sich dort um die Sicherheit?

 

Verantwortlich für einen Baum ist immer derjenige, auf dessen Grund der Baum steht!
Woher soll man wissen, ob ein Baum gesund ist, die Äste genügend Freiraum zum Boden geben und auch nicht die Hauswand beschädigen? … mehr


Lüneburg, März 2020

Sie erstrahlen bei jedem Wetter

Blumen aus Glas

Wenn Rabatten und Beete bepflanzt sind und alles fängt zu blühen und zu wachsen an, dann beginnt der zweite Teil der Gartengestaltung – die Dekoration mit Liebe zum Detail.


Es ist wie auf einer Entdeckungsreise, wenn man im Helmrath Pflanzenhandel durch die Beete streift. Wobei „Beete“ jetzt fast schon übertrieben ist. Es ist ein Streifzug durch die wunderschöne Natur mit heimischen Gehölzen und wunderschönen Sträuchern. Alles grünt und blüht. Und nach wenigen Schritten entdeckt man immer wieder auf’s Neue eine kleine Figur aus Ton, eine Skulptur aus Beton oder eine Blume aus Metall. Eine ganz besondere Augenweide sind die neusten bayerischen Kreationen aus Metall und Glas.
Diese Blumen sind ein absoluter Hingucker für jeden Garten – egal wie groß oder klein er ist. Sie werden von Hand geschmiedet und ein mundgeblasenes Glaselement ziert die Blüte. Jede Blume ist ein Unikat. Es gibt Blüten in gelb, grün oder rot, mit großen bunten Kugeln, eingefasst in Blütenblättern aus Metall oder tellerförmige Glasblüten mit wunderschönen Farbmixturen eingehüllt von einem durchsichtigen Rand. Der rostige Look der schlicht gehaltenen Blätter und Stiele bilden einen edlen Kontrast zu den Glaskugeln. Besonders strahlend wirken sie, wenn die Sonne direkt darauf scheint. Durch ihre unregelmäßigen Formen bricht das Licht am Rand der großen Blüten wunderschön.


Die Blumen in 0,7 – 1,7 m
 Höhe als Einzel- oder Mehrblütenskulptur. Sie
zieren das ganze Jahr über den Garten, denn sie sind frostbeständig bis – 20 ° Celsius. Wer also im Winter den Glanz der Blüten genießen möchte, braucht dann nur den Schnee wegzupusten – und schon blüht es auch zur kalten Jahreszeit. Text: Sabine Butenhoff


Lüneburg, März 2020

Hat immer Saison:

Balkongewächshaus "Terra"

Für alle, die wenig Platz, aber große Lust auf frisches Gemüse haben: Speziell konzipierte Gewächshäuser wie das Balkon-Gewächshaus „Terra“ machen auch auf kleinen Räumen den Selbstanbau von Zucchini, Tomaten oder Kräutern möglich.

© Harries Plantdesign
© Harries Plantdesign

Mit einer Höhe von 2,30 Metern sowie einer Kulturfläche von 1,5 m2, entspricht die Nutzfläche von Terra den Erntemöglichkeiten eines durchschnittlichen, 4 m2 großen Gewächshauses. Dank der stabilen Aluminium-Konstruktion sowie der Verglasung aus bruchfestem, transparentem Polycarbonat ist „Terra“ absolut stabil und lässt sich dank der beweglichen Rollen trotzdem ganz bequem positionieren. Für den einfachen Transport ist „Terra“ aufgeteilt in zwei Module und passt damit durch jede Wohnungstür … mehr

Lüneburg, März 2020

Ein echter Drei-Farb-Knaller:

Happydendron Pushy Purple

Geht’s noch? – Und ob! Nämlich bunter, besser, fröhlicher. Zumindest wenn es nach Happydendron® Pushy Purple geht. Der neue Rhododendron übertrifft mit seiner dreifarbigen Blüte und seinen unkomplizierten Eigenschaften einfach alles bisher Dagewesene.

© Harries Plantdesign
© Harries Plantdesign

Während herkömmliche Rhododendron besondere Bodenansprüche haben und häufig aufwendige Pflege benötigen, kann dieser Inkarho-Rhododendron auf nahezu jedem humosen Gartenboden gepflanzt werden und entwickelt einen gesunden starken Wuchs. Mit neuen, modernen Sorten wie Happydendron können sich nun vor allem junge Gartenbesitzer an den berauschenden Farben und der üppigen Blüte des immergrünen Rhododendron erfreuen … mehr



Einfach länger draußen bleiben

Wer die Natur liebt und gern auf der Terrasse sitzt, wünscht sich einen langen Sommer. Doch das ist bei uns selten. Mit einer modularen Terrassenüberdachung kann man kostengünstig die Saison verlängern.


Viele träumen von einem lauschigen Plätzchen „draußen“, an dem sie vielleicht auch im Winter sitzen können. Doch nutzt man das wirklich? Mit einem modularen System für einen Kalt-Wintergarten kann man sich Stück für Stück das aufbauen, was man möchte. Soll es nur eine einfache Überdachung sein? Dann baut man es als Terrassenüberdachung. Wird es dann kühler, so dass das Dach allein nicht reicht, dann können gläserne Seitenelemente leicht aufgebaut und erweitert werden.


Ist der Winter mild, kann man durch das Schließen der Vorderseite mit weiteren Glaselementen, bei wärmender Sonne und mit einer kuscheligen Decke auch im Winter hier gemütlich sitzen. Ein Bauantrag ist auch bei Terrassenüberdachungen und Kaltwintergärten erforderlich. Nützliche Tipps bietet die Verbraucherzentrale unter www.ratgeberzentrale.de


Der Frühblüher vertreibt den Winter

© Grünes Medienhaus
© Grünes Medienhaus

Der Frühling ist da – denn zumindest meteorologisch endet am 1. März der Winter. Um die kalte Jahreszeit endgültig zu vertreiben und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen angemessen zu begrüßen, eignen sich farbenfrohe Frühlingsblüher, die schön in der Sonne leuchten.

 

Es ist eine schöne Tradition, den Frühling mit Pflanzenklassikern zu begrüßen … mehr

Die Segge

© GMH/Cassian Schmidt
© GMH/Cassian Schmidt

Ein Gras für alle Fälle

Seggen sind Weltenbummler, und das schon seit mehr als 30 Millionen Jahren, wie fossile Pflanzenfunde beweisen. Bis auf das tropische Tiefland kommen sie nahezu überall vor.

 

Besonders viele der geschätzten 1.000 Arten stammen allerdings aus Nordamerika und Ostasien. „Zu den vielen Vorzügen der Seggen gehören ihr malerischer Wuchs, ihre Langlebigkeit und Anpassungsfähigkeit“, sagt Cornelia Pacalaj von der gartenbaulichen Lehr- und Versuchsanstalt in Erfurt … mehr



Die schönsten Gehölze für Sonne und Schatten

© Sabine Butenhoff
© Sabine Butenhoff

Immergrüne Buchsbaumkugeln sind der Klassiker unter den Kübelpflanzen. Doch auch andere Gehölze gedeihen bestens in großen Pflanzgefäßen und erfreuen auf Augenhöhe mit schönen Blüten und leckeren Früchten.


Nur etwa 1,5 Meter hoch wird der Zwergflieder (Syringa), der mit seinen lila, duftenden Blüten an sonnigen Standorten Frühlingsgefühle weckt. Wem der saure Boden im Garten fehlt, der kann mit Rhododendron im Pflanzkübel große Blüherfolge feiern. Die kleinwüchsige, lila-blühende Sorte Rhododendron impeditum bleibt unter einem halben Meter. Neben klassischen Rosen gibt es inzwischen viele winterharte Hochstamm-Züchtungen mit schönen Blüten wie Garteneibisch (Hibiscus syriacus) und Blauregen (Wisteria).
Auch für Schattenplätze gibt es prächtige Blüher. Weiße Blüten lassen dunkleren Ecken erstrahlen. Anhaltender Beliebtheit erfreuen sich da schattenverträgliche Hortensien (Hydrangea) mit ihren großen Blütenbällen, von denen immer neuen Variante in den Handel kommen. Mit filigraneren und zudem duftenden Blüten überzeugt der Schneeball (Viburnum), den es auch als Hochstamm gibt. Als einjährige Begleiter darunter bieten sich weiße Begonien (Begonia) oder Fleißige Lieschen (Impatiens) an.

Text: (GMH/GBV)