Lüneburg


Genuß in historischen Gemäuern

© Butenhoff
© Butenhoff

Wer das Kloster Lüne besucht, dem ist ein Abstecher zum dortigen „Café & Restaurant im Kloster“ sehr ans Herz zu legen. Die Räumlichkeiten aus dem Jahr 1648 bieten einen eindrucksvollen Anblick im Renaissance-Stil. Der große Kamin, die alten Holzbalken und besonders die prachtvoll bemalte Decke schaffen eine tolle Atmosphäre zum Verweilen. Die Räumlichkeiten können für die verschiedensten Fest- und Feierlichkeiten gebucht werden. Ob Sektempfang auf der Streuobstwiese oder gemütlich im historischen Café zu herbstlich, winterlichen Jahreszeiten – das Ambiente ist immer eindrucksvoll. Bei gutem Wetter kann auch die wunderschöne Terrasse im Grünen gebucht werden. Das Angebot reicht von Kaffeespezialitäten und Gebäck bishin zu Traditionellem. Eine Besonderheit zum Verkosten ist das hausgemachte Klosterbrot, das jeder Besucher probieren sollte. Das Café bietet zudem leichte und moderne, warme und kalte Speisen an. Lassen Sie sich mit einem kreativen Büffet oder abwechslungsreichen Menüs, mit hausgebackenem Kuchen oder von Schnittchen und Canapés verwöhnen. Das Klostercafé übernimmt gern und professionell die Organisation Ihres Events und macht es zu einem unvergesslichen Erlebnis, sodass Sie Ihren Tag in volllen Zügen genießen können.

Text: Lea Hörster

 

Café & Restaurant im Kloster

Öffnungszeiten in der Saison 01.03. – 31.10.2020

Mittwoch – Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr

Kloster Lüne, 21337 Lüneburg

Telefon 04131 24 98 92, www.cafe-im-kloster.de

Amelinghausen


Köstliche Tortenvielfalt im historischen Ambiente

© Café im Schafstall
© Café im Schafstall

Im CAFÉ IM SPEICHER bewirtet man seit über 30 Jahren Besucher von nah & fern. Drinnen, in den liebevoll restaurierten und detailreich eingerichteten Räumen, spürt man die urige Atmosphäre des historischen Hauses aus dem 17. Jahrhundert.

Draußen können die Gäste sich im großzügigen Cafégarten unter mächtigen Buchen entspannen. Zur Mittagszeit verwöhnt Familie Hedder seine Gäste mit köstlichen Kartoffel- und Forellen-Variationen aber auch vielen anderen leckeren und saisonalen Gerichten wie z. B. frischer Spargel aus der Region. Nachmittags werden hausgebackene Torten, Kuchen, Kaffee, Tee & Eis serviert. Die saftige Stachelbeerbaiser- und köstliche Buchweizentorte sowie die selbstgebackenen Blechkuchen sind die beliebtesten Favoriten unter den Süßen Sünden. Das CAFÉ IM SPEICHER bietet Räumlichkeiten mit Platz für Feierlichkeiten jeder Art. Das deftige Kartoffelbufett, eine feine Kaffeetafel im Garten oder ein Menü an festlich gedeckten Tischen sind nur einige Vorschläge, um den Rahmen für ganz persönliche Feste zu stecken. Gruppen ab 20 bis 80 Personen feiern hier über die sonst üblichen Öffnungszeiten hinaus. Auf Bestellung - für die Feier vor Ort oder zum Mitnehmen - kann man sich sogar seine individuelle Wunschtorte backen und verzieren lassen. Ob mit Lieblingsobst, in Extra- Form oder spezieller Verzierung - Tortenwünsche werden wahr. Ein Tipp für das nächste Geschenk: Wie wäre es mit einem Gutschein aus dem CAFÉ IM SPEICHER? Ob dieser deftig zum Mittag oder süß zur Kaffeezeit genutzt wird, können Beschenkte ganz individuell entscheiden.

Text: Café im Speicher

 

Café im Speicher

Hofweg 1, 21385 Amelinghausen

Tel.: 0 41 32 - 88 88

Geöffnet: Mitte März - Mitte November

Mi - So von 11.30 - 18.00 Uhr, Reichlich Parkplätze vorhanden.

www.cafe-im-speicher.info


Lauenburg


8. LAUENBURGER KULTUR- UND KNEIPENNACHT

Von Lesung, Vortrag und Kunst, bis hin zu Musik unterschiedlichster Richtungen bekommen die Besucher bei der 8. Lauenburger Kultur- und Kneipennacht wieder zahlreiche Veranstaltungen bei einmaligem Eintritt geboten. Die Veranstaltungsmeile reicht vom Hotel Bellevue, dem BEL- AMI, vorbei am Café Petticoat bis hin zum „GnaSteiners“ an der Palm- schleuse! In vielen Kneipen und Gaststätten der Altstadt werden die Besucher wieder Bands mit unterschiedlichen Musik-Stilen erleben … mehr 

 


Bunter plattdeutscher Nachmittag

Plattdeutschfreunde dürfen sich auf Matthias Stührwoldt am Sa. 18. April 2020 ab 16 Uhr in der Osterwoldhalle freuen. Seit zehn Jahren ist der Biobauer und Autor Matthias Stührwoldt auf den plattdeutschen Bühnen Norddeutschlands unterwegs … mehr 

 

8.KURS ELBE.TAG

In der Schifferstadt Lauenburg und der Gemeinde Hohnstorf wird bereits zum achten Mal in Folge an den Elbufern der Kurs Elbe. Tag gefeiert. Traumhaftes Wetter hatte im letzten Jahr über 10.000 Besucher angelockt. Auf beiden Seiten der Elbe erwartet die großen und die kleinen Gäste ein buntes Programm … mehr 

 



Dem Glück auf der Spur

© Dorothée Meyer
© Dorothée Meyer

Manchmal braucht es nicht viel um einen schönen Tag zu erleben. Und oftmals muss man dafür auch nicht weit reisen. Gutes Essen mit einem lieben Menschen, ein ausgedehnter Spaziergang, eine interessante Ausstellung. Ein glücklicher Tag in Lauenburg …

 

Beginnen Sie ihn am Schlossturm in der Oberstadt. Von der Turmspitze aus schweift der Blick über die Elbe bis weit nach Niedersachsen und Mecklenburg. Die historische Altstadt erreicht man von hier aus am besten zu Fuß. Kleine Gassen und Treppen verbinden die Oberstadt mit der Altstadt … mehr


Das Elbschifffahrtsmuseum

© Christin Kiepke
© Christin Kiepke

Diese Ausstellung spricht Sie im wahrsten Sinne des Wortes an. Mit interaktiven Archivstationen und 3D-Figuren, die die Besucher „anschnacken“, und neuartigen Vitriniensystemen begeistert das  Elbschifffahrtsmuseum seine Besucher.

 

Tauchen Sie ein in die Entwicklungsgeschichte der Elbschifffahrt. Das Highlight der Ausstellung ist nach wie vor der Maschinenkeller. Dort befindet sich eine in Deutschland einmalige Sammlung von Schiffsmotoren … mehr

Die schöne Schifferstadt

© Dorothée Meyer
© Dorothée Meyer

Bunte Fachwerkhäuser, historische Dampfschiffe, schöne Wanderwege und wunderbare Weitblicke über die Elbe: Das alles erwartet Sie in der südlichsten Stadt Schleswig-Holsteins.

 

Über 800 Jahre alt der Ort Lauenburg. Direkt am Ufer und an den Hängen der Elbe gelegen, reihen sich die bunten, historischen Fachwerkhäuser in der Elbstraße aneinander. Mit den vielen liebevoll sanierten Häusern ist die Altstadt von Lauenburg das größte Denkmalensemble in ganz Schleswig-Holstein … mehr


Fahrplan der Linie Elbtalaue

Er ist der letzte noch fahrfähige dampfbetriebene Flusseisbrecher. Im Jahre 1911 erbaut hat der Dampfeisbrecher „ELBE“ mittlerweile über 100 Jahre auf dem Buckel. Trotz seines hohen Alters ist er allerdings noch sehr gut in Schuss.

 

Dampfeisbrecher "Elbe

Tel. 040 / 41 30 37 37

E-Mail: info@dampfeisbrecher.de

www.dampfeisbrecher.de



Salzhausen

Ein erlebnisreicher Tag in Salzhausen

Warum in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah.“ Frei in Anlehnung an Goethes Vierzeiler „Erinnerung“, möchte ich Ihnen einen tolllen Freizeittipp in unmittelbarer Nähe vorschlagen. Wann waren Sie das letzte Mal in Salzhausen? Schon eine Weile her? Dann habe ich genau die richtige Empfehlung für Sie, um frisch gestärkt, nach der langen, langen Winterruhe, in den Frühling zu starten ... mehr


Wendland

Pssst – Geheimtipp aus dem wilden Wendland!

Mitten im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue, etwas versteckt im verträumten Örtchen Tießau bei Hitzacker, finden Sie einen wunderbaren Ort der Entschleunigung. Willkommen in der Welt von Blanka Haiduck und Jürgen Kakoschke … mehr

Uelzen

Heide, Hanse, Hundertwasserbahnhof

Ausflug Hundertwasserbahnhof Uelzen
© Stadt- und Touristinfo Uelzen

"Die goldenen Kugeln auf dem Dach locken schon von weitem. Sie sind wie ein Magnet. Im Bahnhof überall geschwungene Linien. Ich schaue mich um. Sehe ich richtig? Mitten im Bahnhof steht ein Märchenturm! " so Margret Drögemüller, Gästeführerin in Uelzen.
„Ein Bahnhof, so bunt wie eine fantastische Märchenwelt“ – so malte sich der Architektur-Doktor Friedensreich Hundertwasser seine Vision vom einst maroden Uelzener Stationsgebäude aus.

 

Führungen und Informationen unter:

Telefon 0581- 800 61 72 oder

www.uelzen-tourismus.de