Lüneburg, September 2021

Pflegeleichte Herbstschönheiten

„Sunset-Fire“ von Garden Girls®

© Harries Plantdesign
© Harries Plantdesign
© Harries Plantdesign
© Harries Plantdesign

Wenn die Tage kürzer werden und die farbenprächtige Sommerzeit sich dem Ende zuneigt, ist der Herbst nicht mehr weit. Die heitere Seite des Sommers lässt sich im Garten spielend, auf dem Balkon oder der Terrasse verlängern: Herbstzeit ist Heidezeit! Mit den neuen Sunset-Girls werden die buntlaubigen und blütenlosen Gardengirls Sorten zusammengefasst. Eine von ihnen ist das Sunset-Trio. Das Besondere: Je kälter und sonniger der Herbst, desto farbintensiver leuchtet das Laub dieser Callune. Floristen greifen gerne auf die `Sunset-Fire` zurück, um mit ihnen urigen Landhaus-Schmuck zu kreieren, zum Beispiel als Tischschmuck oder in schön verzierten Töpfen. Schneidet man die Zweige ab, können sie zu kleinen Kränzen gebunden oder auf Teelichter geklebt werden. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Das Trio vereint drei laubschöne Callunen in verschiedenen, intensiven Farbtönen in einem Topf. Die blütenlose `Zeta` hat eine schöne goldene Färbung des Laubes, während `Zoe` sich bereits ab Ende September rot färbt. Die dritte im Bunde ist `Zalina`. Sie hat extrem dunkelgrünes, fast schwarzes Laub. Der Pluspunkt der `Sunset-Fire`: statt mit Blüten schmückt sie sich mit Laub. Im Gegensatz zur aufblühenden Besenheide, die nach vier bis fünf Wochen verblüht ist, macht die `Sunset-Fire` dagegen mehr als zwei Monate lang Freude! Selbst kräftige Fröste bis minus 10 Grad übersteht das Laub schadlos. Lässt man die winterharte Pflanze nach der Blüte einfach stehen, kann man sich auch in den folgenden Jahren an der Farbenpracht dieser facettenreichen, mehrjährigen Herbstpflanze erfreuen, denn sie zeigt sich ganzjährig. Wichtig ist, einen Rückschnitt der Pflanze im Frühjahr vorzunehmen. Dadurch behält sie ihre Attraktivität und kann gut in Form gehalten werden.
Heide wirkt in einfachen Gefäßen zwar schon für sich alleine – vor allem aber die dreifarbige `Sunset-Fire` eignet sich wunderbar für Kombinationen mit anderen Herbstschönheiten wie beispielsweise Fetthenne und Chrysanthemen. Die `Sunset-Fire` dient oft als letzter, später Farbtupfer im Garten. Sie verleiht einen zarten Sommerhauch mit ihrem attraktiven Aussehen. Somit kann die `Sunet-Fire` mit ihrem kräftigen, kleinen Knospen so manch grauen Herbsttag verschönern. Ein Gewinn ist sie für jeden Garten und findet aufgrund ihrer Robustheit an vielen Orten einen Platz. Ob als Einzelgänger oder Teamplayer, diese Calluna wird immer zum Eyecatcher.
Text: Harries Plantdesign

Sunset-Fire` von Gardengirls®
Verkaufsstart: ab Anfang Oktober

Gartencente: in jedem gut sortierten Fach- und Onlinehandel
Botanischer Name: Calluna vulgaris Gardengirls® "Sunset Fire"
Besonderheit: leuchtende Farben bis ins Frühjahr, viele Kombinationen

Laub: Laubfarben von gelb, orange bis kupferrot, grün, schwarz bis silber
Standort: geeignet als Kübelpflanze, zum Auspflanzen in den Garten, eignet sich hervorragend zur Dekoration von Garten, Balkon oder Terrasse sowie für die moderne, naturnahe Floristik

Wichtig: für gute Ausfärbung ist ein sonniger Standort

Winterhärte: winterhart bis -10° Celsius

Internet: www.lucky-berry.de

 

www.harries-plantdesign.de


Lüneburg, März 2020

Wir machen Blau

mit der Lucky Berry® Blaubeere

Foto @ Harries Plantdesign
Foto @ Harries Plantdesign

Den ganzen Sommer leckere Früchte frisch aus dem Garten mit der 4-Monats-Blaubeere.

 

Blaue Beeren sind nicht nur beliebt, weil sie uns mit ihrer Farbe an Meer, Urlaub und ans Faulenzen erinnern. Nein, sie schmecken auch einfach lecker, können vielseitig verarbeitet werden und sind dazu noch absolut gesund. Für ein extralanges Naschvergnügen sorgen die Lucky Berry® Blaubeeren. Von Juni bis Oktober heißt es hier: Zugreifen erlaubt! Die süßen Früchte der 4-Monats-Blaubeere reifen nämlich ständig nach und verlängern somit die Erntesaison bis in den Herbst hinein.Bestens kübelgeeignet und mit kompaktem Wuchs eignet sich die Lucky Berry Blaubeere ideal für den kleinen Naschgarten.
Das Zauberwort für die gesunden Beeren der Lucky Berry® heißt Anthocyane.
Diese Pflanzenstoffe sind zahlreich in den kleinen, blauen Beeren vorhanden. Je 100 Gramm der Blaubeeren enthalten außerdem 6,7 Milligramm Vitamin C und sie sind zusätzlich reich an Ballaststoffen, welche sich positiv auf die Verdauung auswirken. Darüber hinaus liefern die Lucky Berry®-Früchte jede Menge Antioxidantien, die entzündungshemmend wirken und das Herz-Kreislauf-System schützen. Für die Pflanzen wirken diese Stoffe wie ein natürlicher Sonnenschutzfaktor für die Lucky Berry® Blaubeere. Gepflanzt werden die Sträucher der 4-Monats-Blaubeere am besten im Herbst oder im Frühjahr. Auf humosem, feuchtem Boden und an einem sonnigen bis halbschattigen Standort fühlt sich die Lucky Berry Blaubeere besonders wohl. Dort wird sie bereits ab Mai mit ihren weißen Blüten zur attraktiven Deko im Garten und auf Balkon und Terrasse. Zwischen 80 und 100 cm hoch werden die winterharten Pflanzen, die sich pflegeleicht zeigen und deshalb auch für unerfahrene Hobbygärtner eignen.

Autor: Harries Plantdesign

Foto © Harries Plantdesign
Foto © Harries Plantdesign

Für die Joghurtcreme:

  • 500 g Magerquark
  • 500 g Joghurt
  • 300 g Frischkäse
  • 1 Bio Zitrone
  • 1 Vanilleschote
  • 4 Blatt Gelatine
  • 90 g Zucker

Für das Topping:

  • 200 g frische Blaubeeren
  • 3 EL Zucker

 

Gelatine ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Quark, Joghurt und Frischkäse und dem Zucker glattrühren. Zitrone auspressen und Schale abreiben. Vanilleschote aufschneiden und auskratzen. Vanillemark und Zitronenschale unter die Joghurtcreme.
Gelatine ausdrücken, mit Zitronensaft in einem Topf erwärmen und auflösen. Mit einem Schneebesen nach und nach unter die Joghurtcreme rühren. Creme in die Form füllen und min. 3 Stunden kalt stellen.
Für das Topping die Blaubeeren in einem Topf etwas zerdrücken und mit dem Zucker aufkochen. Hitze reduzieren und ca. 10 Minuten einkochen lassen. Vom Herd nehmen und vollständig auskühlen lassen. Blaubeerkompott gleichmäßig auf der Creme verstreichen. Mit frischen Blaubeeren und Minze toppen.

Autor: Harries Plantdesign

Lucky Berry® Blaubeere
Verkaufsstart: ab sofort in gut sortierten Gartencentern
Botanischer Name: Vaccinium
Besonderheit: hoher Ertrag, nachwachsende Früchte von Juli bis Oktober
Standort: geeignet als Kübelpflanze für Terrasse und Balkon sowie zum

Pflanzen in der Garten, winterhart

Höhe: 80 – 100 cm

Blüte: weiße Blüte im Frühling & Sommer
Preis: ca. 25,00 € im 6-Liter-Topf
Internet: www.lucky-berry.de

 

www.harries-plantdesign.de


Lüneburg, März 2020

Hat immer Saison:

Balkongewächshaus "Terra"

Für alle, die wenig Platz, aber große Lust auf frisches Gemüse haben: Speziell konzipierte Gewächshäuser wie das Balkon-Gewächshaus „Terra“ machen auch auf kleinen Räumen den Selbstanbau von Zucchini, Tomaten oder Kräutern möglich.

© Harries Plantdesign
© Harries Plantdesign

Mit einer Höhe von 2,30 Metern sowie einer Kulturfläche von 1,5 m2, entspricht die Nutzfläche von Terra den Erntemöglichkeiten eines durchschnittlichen, 4 m2 großen Gewächshauses. Dank der stabilen Aluminium-Konstruktion sowie der Verglasung aus bruchfestem, transparentem Polycarbonat ist „Terra“ absolut stabil und lässt sich dank der beweglichen Rollen trotzdem ganz bequem positionieren. Für den einfachen Transport ist „Terra“ aufgeteilt in zwei Module und passt damit durch jede Wohnungstür.


Neben der Dauerkultur für verschiedene Gemüsesorten, eignet sich „Terra“ aufgrund der geschlossenen Konstruktion und des reduzierten Raumvolumens auch ideal als Frühbeet. So kann das Balkon-Gewächshaus an kühlen Frühjahrstagen bestens für die Anzucht von Spinat und Salat genutzt werden. Durch die verschiebbaren Seitenelemente lassen sich die Temperaturen im Inneren von „Terra“ bequem anpassen. Wird zusätzlicher Platz benötigt, kann die Fläche des kleinen Balkon-Gewächshauses mittels Einlegeböden für zwei weitere Etagen verdoppelt oder verdreifacht werden.


Die Vorteile einer Frühbeet-Nutzung
Diese liegen auf der Hand: Zum einen kann deutlich eher mit der Anzucht begonnen werden, sie benötigen nicht viel Platz, reduzieren den Arbeitsaufwand auf ein Minimum und ermöglichen zudem eine frühere Ernte. – Und auch im Winter bietet ein Frühbeet noch Nutzungsmöglichkeiten, indem es beispielsweise der Aufbewahrung von Wintergemüse dient.

Bild und Text: Harries Plantdesign

 

 

Balkon-Terrassen-Gewächshaus „Terra“
Maße: Breite 1,70 m, Tiefe 0,90 m, Höhe 2,30 m
Anzuchtmöglichkeiten: direkt im Hochbeet
oder in Pflanzkästen und Töpfen
Pflanzen: Gemüse, Blumen, Beerensträucher,
Citrusbäume, Orchideen usw.
Materialien: Aluminium-Konstruktion, vertikal
verschiebbare Verglasung aus bruchfestem
Polycarbonat, Seitenlüftungen
Ausstattungsmöglichkeiten: Antrieb inkl.
Temperatursteuerung mittels App, automatische
Bewässerung, LED-Beleuchtung, Außenbeschattung,
Regalböden (auch ausziehbar)

 

www.harries-plantdesign.de

Lüneburg, März 2020

Ein echter Drei-Farb-Knaller:

Happydendron Pushy Purple

Geht’s noch? – Und ob! Nämlich bunter, besser, fröhlicher. Zumindest wenn es nach Happydendron® Pushy Purple geht. Der neue Rhododendron übertrifft mit seiner dreifarbigen Blüte und seinen unkomplizierten Eigenschaften einfach alles bisher Dagewesene.

© Harries Plantdesign
© Harries Plantdesign

Während herkömmliche Rhododendron besondere Bodenansprüche haben und häufig aufwendige Pflege benötigen, kann dieser Inkarho-Rhododendron auf nahezu jedem humosen Gartenboden gepflanzt werden und entwickelt einen gesunden starken Wuchs. Mit neuen, modernen Sorten wie Happydendron können sich nun vor allem junge Gartenbesitzer an den berauschenden Farben und der üppigen Blüte des immergrünen Rhododendron erfreuen. Genau die ist es übrigens, die das Herz von Pflanzenfreunden höher schlagen lässt. Der robuste und kalktolerante Happydendron bietet ein einzigartiges Farbspiel, mit dem er den Betrachter sofort in seinen Bann zieht. Mit der Blüte in kräftigem Purpur-Lila, strahlendem Weiß und gelber Mitte wird Happydendron zum trendigen Eyecatcher.

 

Strahlten Rhododendron früher überwiegend in Omas Garten, beleben sie jetzt moderne Stadtgärten ebenso wie
Parkanlagen. – Und bestens kübelgeeignete Sorten wie Happydendron bringen sogar Balkone zum Strahlen. Mit seiner langen Blüte zwischen Mai und Juni sorgt Happydendron überall wo er auftaucht, für den ultimativen Farbkick.

 

Dabei ist dieser besondere Rhododendron dank der pflegeleichten Eigenschaften bestens für alldiejenigen geeignet, die nicht viel Zeit in Gartenpflege investieren und trotzdem von einer opulenten Blütenpracht profitieren möchten. Es müssen nur wenige Aspekte beachtet werden, um der winterharten und immergrünen Neuheit Happydendron Pushy Purple zu ihrem großen Auftritt zu verhelfen. So fühlt sich der Inkarho-Rhododendron an einem sonnigen bis halbschattigen Standort am wohlsten. Gegossen werden darf er mäßig; Staunässe sollte in jedem Fall vermieden werden. Um alles weitere kümmert sich der winterharte Rhododendron dann ganz einfach selbst – zum Beispiel darum, im Garten einfach einen mordsmäßigen Eindruck zu hinterlassen.

 

 

Happydendron® Pushy Purple im Überblick
Gartencenter: Erhältlich bei Floraland, Bellandris
sowie in vielen gut sortierten Fachgartencentern,
Gartenbaumschulen sowie Baumärkten
Besonderheit: ddreifarbige Blüte in Lila, Weiß
und Gelb, kalktolerant, anspruchslos, winterhart,
immergrün
Blüte: Anfang Mai bis Mitte Juni
Standort: Geeignet als Heckenpflanze sowie als
Solitärpflanze oder im Kübel
Winterhärte: robust, bis -24 °C
Preis: ca. 30 Euro im 5-Liter-Topf

 

www.harries-plantdesign.de